Coronavirus: Unsere Schutzmaßnahmen

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Eine bevorstehende Geburt bringt viele Fragen mit sich. Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen:

Aktuelle Situation aufgrund von COVID-19

Wie sehen die derzeitigen Besuchsregeln aus?

Die aktuellen Besuchsregeln sind tagesaktuell auf unserer Corona-Infoseite zu finden.

Darf der Vater bzw. die Begleitperson die Klinik wieder verlassen?

Dem Vater bzw. der Begleitperson steht es jederzeit frei, die Klinik auch wieder verlassen. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Corona-Infoseite bzw. unter der Besuchsregelung.

Dürfen Geschwisterkinder in die Klinik?

Kinder bzw. Geschwisterkinder dürfen als Besuch in die Klinik kommen. Diese müssen jedoch bei einem Besuch durchgehend eine FFP2-Maske tragen.

Hier finden Sie die aktuellen Besuchsregelungen.

Benötigte Unterlagen

Welche Unterlagen benötigt man für die Anmeldung fürs Standesamt?

Für die Anmeldung Ihres Kindes benötigen Sie folgende Dokumente in Kopie:

  • amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Reisepass)
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde/Partnerschaftsurkunde (falls verheiratet/verpartnert)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (falls Österreicher/in)
  • Optional: Nachweis akademischer Grad(e)/ Standesbezeichnungen (z. B. Ing.)
  • Bescheide über z. B. Namensänderung, etc.

Weitere Informationen (z.B. wenn Sie nicht verheiratet sind oder keine österreichische Staatsbürgerschaft haben) finden Sie auf der Website der Stadt Graz.

Bitte nehmen Sie die benötigten Unterlagen (Kopie) in die Klinik mit. Wir übernehmen dann gerne die Anmeldung Ihres Kindes.

Welche Unterlagen muss ich für die Aufnahme mitnehmen?

Für Ihre Aufnahme benötigen Sie in erster Linie Ihren Mutter-Kind-Pass, Ihre e-card, einen amtlichen Lichtbildausweis sowie die Polizzennummer Ihrer privaten Krankenversicherung.

Wenn wir die Anmeldung Ihres Kindes durchführen sollen, nehmen Sie bitte auch alle hierfür erforderlichen Dokumente in Kopie mit.

Ihr Aufenthalt

Darf der Papa oder eine Begleitperson in der Klinik bleiben?

Papas (oder auch eine Vertrauensperson Ihrer Wahl) sind nach der Geburt ihres Kindes herzlich willkommen. Sie können gerne als Begleitperson (kostenpflichtig) einchecken und während des gesamten Aufenthalts auch im Familienzimmer nächtigen.

Was kostet der Aufenthalt für den Papa bzw. die Begleitperson?

Wenn der Papa oder eine Begleitperson mit der Mutter aufgenommen wird, werden € 90,00 pro Pflegetag verrechnet (Gültig ab 01.02.2023, Preisänderung vorbehalten: es gilt der aktuelle Begleitpersonentarif).

  • Der Pflegetag zählt ab dem Zeitpunkt der Geburt. Sollte der Zeitpunkt der Geburt nach 15.00 Uhr sein, wird erst der nächste Tag als erster Pflegetag verrechnet.
  • Der Preis versteht sich pro Tag inkl. Verpflegung. Bei der Verpflegung ist ein Standardfrühstück, ein Mittagessen, sowie ein Abendessen enthalten. Die Kosten des Pflegetages sind unabhängig davon, ob alle Mahlzeiten in Anspruch genommen wurden.
Kann auch ein Geschwisterkind als Begleitperson aufgenommen werden?

Geschwisterkinder können nicht als Begleitperson mit aufgenommen werden. Sie sind als Besuch herzlich willkommen. Siehe dazu unsere aktuellen Besuchsregelungen.

Kann ich ein Familienzimmer reservieren?

Alle unsere Zimmer sind Familienzimmer, das heißt diese sind exklusiv für Sie und ihr Baby sowie auf Wunsch auch für den Papa bzw. eine Begleitperson reserviert. Unsere Zimmer sind alle gleich ausgestattet, sie unterscheiden sich zum Teil in der Größe. Die Zimmergröße hängt von der Verfügbarkeit ab und kann nicht reserviert werden. Der Begleitpersonentarif gilt für jedes Zimmer gleich.

Was muss ich alles zur Geburt mitnehmen?

Prinzipiell benötigen Sie nur Kleidung zum Nachhause-Gehen für sich und Ihr Baby.

Alle Dinge, die Sie und Ihr Baby während Ihres stationären Aufenthalts in unserem Haus benötigen, bekommen Sie von uns. Wir stellen Ihnen gerne Schlafmantel, Nachthemd, Binden sowie einen Grundbedarf an Toiletteartikeln zur Verfügung. Für Ihr Baby stehen Stoff- sowie Einmalwindeln, Bekleidung etc. bereit. Kosmetika und Dinge, die Sie im Wohlfühlen und Sich-zuhause-Fühlen unterstützen, bringen Sie bitte gerne mit.

Hier finden Sie ein paar Tipps für Ihre Kliniktasche.

Eine Babytransportschale ist in Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC jederzeit in unserem Haus entlehnbar.

Werden Windeln und Gewand für die Babys bereitgestellt?

Ihr Baby ist während Ihres gesamten stationären Aufenthalts in allen nur denkbaren Belangen rundum versorgt, Windeln und Kleidung werden bereitgestellt.



Kann ich mir eine Babyschale für das Nachhausefahren ausborgen?

Sicherheit im Auto sollten Sie immer großschreiben!

Um Ihr Kind von Anfang an vor Unfallgefahren zu schützen, können Sie bei unseren Kinderschwestern eine Leih-Babyschale bestellen und erhalten sie direkt bei uns in der Klinik:

Maxi Cosi Rock
Autokindersitz der Gruppe 0+ (0 - ca. 14 Monate)

  • Die Miete für 14 Verleihmonate beträgt 49 Euro. Bei allfälligen Reinigungs- und Reparaturfällen werden 15,- Euro zusätzlich zur Miete in Rechnung gestellt.
  • Als Kaution sind 50 Euro zu bezahlen, die Sie bei Rückgabe innerhalb eines Jahres refundiert bekommen. Sollte die Babyschale nicht innerhalb von 14 Monaten zurückgegeben werden, werden Ihnen zusätzlich 82 Euro verrechnet.
  • Die Verrechnung erfolgt direkt mit der Leihfirma, dem ÖAMTC (Sie müssen nicht ÖAMTC-Mitglied sein, um den Verleihservice in Anspruch zu nehmen).
Wo kann ich parken?

Wenn Sie mit dem PKW zu uns kommen, steht Ihnen unsere Tiefgarage als Parkmöglichkeit zur Verfügung. Die Parkgebühren können Sie beim Kassenautomaten in der Parkgarage begleichen. Für das Bringen bzw. Abholen von Patient*innen können Sie natürlich die Zufahrt über die Rampe mit direktem Zugang zur Klinik benutzen.Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der gesamte Berthold-Linder-Weg mit einem Parkverbot belegt ist.

Was kostet das Parkticket in der Tiefgarage?

Das Parkticket kostet pro angefangener Stunde € 3,- bzw. max. € 24,- für 24 Stunden. Für Papas bzw. Begleitpersonen besteht die Möglichkeit ein vergünstigtes Parkticket um € 65,- zu erwerben. Damit können Sie während des gesamten Aufenthalts in der Tiefgarage stehen bleiben und diese bei Bedarf auch zwischendurch verlassen.

Geburtsteam

Wie erfolgt die Kontaktaufnahme mit einer Hebamme?

Um in der Privatklinik Graz Ragnitz zu entbinden, muss sich die werdende Mutter vorab eine persönliche Beleghebamme (freipraktizierende Hebamme) aussuchen, die sie dann vor, während und nach der Entbindung im Wochenbett begleitet und betreut.
Folgende Beleghebammen stehen zur Auswahl und freuen sich über Ihr Interesse und Kontaktaufnahme!

Werden die Kosten für die Beleghebamme von meiner Krankenversicherung übernommen?

Die Geburtsbegleitung durch eine Beleghebamme wird von Ihrer privaten Krankenversicherung übernommen. Wenn Sie über keine private Krankenversicherung verfügen, sind die Kosten für die Geburtsbegleitung der Hebamme bereits im Gesamtbetrag des Selbstzahler-Tarifs enthalten. Bitte informieren Sie sich über etwaige Zusatzkosten bei Ihrer freipraktizierenden Hebamme.

Was passiert, wenn der Gynäkologe bei der Geburt unerwartet verhindert ist?

Alle unsere Gynäkologen sind bestens organisiert und untereinander vernetzt. Immer wenn es zu einer Verhinderung kommt, sei es längerfristig planbar oder auch kurzfristig, so organisiert jeder Gynäkologe eine Vertretung für sich selbst. Sollte der absolute Notfall, wie wir ihn bisher noch nie hatten, eintreten, und keine Vertretung zur Verfügung stehen, so haben wir für diesen Fall mehrere Gynäkologen benannt, die stets rund um die Uhr erreichbar sind.

Was passiert, wenn meine Hebamme bei der Geburt unerwartet verhindert ist?

Hebammen sind ebenso gut untereinander vernetzt wie unsere Gynäkologen und organisieren in diesem Fall eine Vertretung für sich selbst.

Kann man die Geburt mit einem Gynäkologen der Privatklinik Ragnitz planen?

Alle Gynäkologen sind bei uns auf freiberuflicher Basis tätig, d.h. es gibt in unserem Haus keine angestellten Gynäkologen.

Sollte der Ihre Schwangerschaft betreuende Gynäkologe in unserem Haus nicht tätig sein, so informieren Sie sich bitte frühzeitig auf unserer Website über sämtliche in unserem Haus tätigen Gynäkologen.

Muss der Kinderarzt selbstständig organisiert werden?

Kinderärzte sind gemäß einem Dienstplan jederzeit für uns erreichbar. Es ist daher nicht erforderlich sich selbst einen Kinderarzt zu organisieren.

Wer betreut die Wöchnerinnen und ihre Babys im Wochenbett?

Während ihrer Zeit im Wochenbett werden die Wöchnerinnen sowie ihre Neugeborenen durchgehend von unseren diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger*innen der Station Semmelweis betreut. Unsere erfahrenen Pflegeteams unterstützen frisch gebackene Eltern rund um die Uhr in allen Belangen rund um die Versorgung und Pflege des Neugeborenen und beraten bei Fragen zur Ernährung – ganz egal, ob die Mütter stillen oder ihren Kindern das Fläschchen geben möchten.

Räumlichkeiten

Wie sind die Kreißzimmer ausgestattet?

Wir verfügen über vier individuell gestaltete Entbindungsräume, in denen Ihnen eine moderne Gebärlandschaft mit Gebärhocker, Sprossenwand, Pezzi-Ball und Gebärwanne zur Verfügung stehen. Unsere Entbindungsbetten unterstützen sämtliche Gebärpositionen.

Hier finden Sie nähere Informationen zu unserer Gebärlandschaft.

Kann man die Räumlichkeiten (Kreißzimmer) besichtigen?

COVID-19-bedingt ist es leider zurzeit nicht möglich, unsere Räumlichkeiten (Kreißzimmer und Wochenbettstation) zu besichtigen. Sie können sich aber im Zuge unseres virtuellen 360°-Rundgangs einen ersten Eindruck verschaffen.

Berthold‑Linder‑Weg 15, 8047 Graz Icon Standort